Dienstag, 8. November 2011

creadienstag #005

Bei mir hatte dieser (crea)Dienstag diesmal ein ziemliches Frustpotential! :o( Ich wollte der Tochter meiner lieben Freundin Sandra ein Shirt zum Geburtstag nähen...habe mich für eine stark verkleinerte Joana entschieden (ca. Gr. 146/152) und mich dabei am Antonia-Schnitt orientiert. Soweit so gut... Verzweifelt bin ich wie so oft am Festnähen der Bündchen (also quasi das genähte Bündchen nochmal knappkantig unterhalb steppen). Dabei versagt meine Maschine JEDESMAL. Frisst den Stoff oder zieht ihn einfach nicht weiter... das gleiche passiert dann auch immer beim Saum nähen. Egal ob mit oder ohne Zwillingsnadel, dreifacher Zickzack oder Oberstofftransportfüsschen...es funktioniert einfach nicht! :o(
Zu allem Überfluss habe ich auch noch einen absolut labbrig-wabbeligen Jersey erwischt, der nach dem Bügeln teils Abdrücke (also helle Stellen) vom Bügeleisen hatte?!?
Ach, das war heut einfach nicht mein Tag......





Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich? Bin für jeden dankbar....

Gesäumt habe ich es jetzt noch nicht fertig...bin gerade am Überlegen, ob ich es überhaupt verschenke...ich glaub, ich lass es erstmal ne Weile liegen und nehme mir was anderes vor.

Ich hoffe, ihr hattet einen besseren und erfolgreicheren creadienstag. Hier wie immer mehr :o)
Liebe Grüße
Eure (gefrustete) Tanja

Kommentare:

kreativkäfer hat gesagt…

also am Bild sieht die Joana toll aus! Viele Lagen näht nicht jede Maschine ohne Gezicke und beim Halsbündchen sinds ja dann doch ein paar... ich steppe meistens die HB nicht ab sondern bügle vorsichtig drüber, dann ist es auch schön aber das ist natürlich nicht das was du wissen willst :)
LG Andrea

julia hat gesagt…

Ich finde Deine Joana sieht so aber ganz klasse aus. Leider kann ich Dir nicht weiterhelfen bei deinem Problem bei mir funktioniert es gut.

LG Julia

dickmadamme hat gesagt…

ärgerlich, wenn man so ne probleme hat! da hilft es oft das ganze für ein paar tage in der ecke liegen zu lassen in die man es aus wut gepfeffert hat :) und danach frisch ans werk!!!

ABER: deiner joana kann man die probleme gar nicht ansehen. ich finde die ist superhübsch geworden. sieht nach nem super tollen geschenk aus!!
lg angela

mizoal hat gesagt…

schade, das dein tag so frustig war! das sieht man der joana gar nicht an.

vielleicht würde es helfen, abreißbares stickvlies unter unwillige nähte zu legen. noch besser - aber teuer - auswaschbares avalon.

viel glück beim nächsten mal.

lg
anke

LeNa´s Mama hat gesagt…

Auf dem Fotos sieht sie aber wirklich gut aus, die Joana. Zu deinen Problemen kann ich dir leider nicht so viel sagen bzw. dir helfen. Mit meiner Nähma habe ich ähnliche Probleme bei bestimmten Stoffen und fiebere deswegen schon dem Kauf MEINER Ovi entgegen.
LG LeNa

Naehfantastisch hat gesagt…

Also mir gefällt die Joana.
Aber ich kann dich sehr gut verstehen. Meine Maschine macht auch schon mal so Zicken. Dann spiel ich mit der Fadenspannung und dem Nähfußdruck. Klappt leider nicht immer. Aber vielleicht versuchst du es mal.

GLG Evelyn

yes-monkey hat gesagt…

Huhu! Wenn der Jersey so dünn ist schneide ich immer mehr Nahtzugabe. So dass, wenn ich nähe noch auf der einen Seite etwas Stoff unter dem Füßchen herguckt. Sollte die Nähma dann deinen Stoff immernoch fressen wollen, oder nicht weiterziehen kannst du durch festhalten etwas gegenwirken. Was dann an Nahtzugabe noch zu viel ist, einfach abschneiden. Ich hoffe ich habe es verständlich geschrieben :-) und du kannst mit meinem Tipp etwas anfangen.
Das Shirt ist übrigens wunderschön, tolle Farben.
LG Bea

Knutselzwerg hat gesagt…

Sieht aber trotzdem schick aus! Ich hatte aber gestern auch so einen Tag! Hab menr Nähte aufgetrennt als genäht ;(
Aber es hilft wirklich die Sachen erstmal bei Seite zu legen.
Lg knutselzwerg